Loge

Wir Freimaurer treffen uns in Logen von einer zumeist überschaubaren Größe. Die Abgeschlossenheit einer Freimaurerloge eröffnet ihren Mitgliedern, den Brüdern Freimaurern den Raum für eine offene und vertrauensvolle Begegnung. Dabei ist eine Freimaurerloge weder ein Geselligkeits- noch ein Wohltätigkeitsverein, sondern der Raum, indem durch Teilnahme am Ritual, am ethischen Diskurs und in der menschlichen Begegnung Individualität, Würde, Unvoreingenommenheit und Freundschaft erfahren wird. Die Loge bezeichnete ein Bruder einmal als ein „Labor des Selbst“. In diesem Labor entwickelt oder klärt ein jeder Freimaurer sein Verhältnis zu Menschen, zu sich selbst, zur Gemeinschaft, zur Wirklichkeit und zum Gestaltlosen. Im Ritual, das wir ‚Arbeit‘ nennen, bedienen wir uns symbolisch verstandene Werkzeuge, wie sie zur Errichtung von Bauwerken verwendet wurden. Der Gebrauch von Werkzeugen verändert und erweitert die Fähigkeiten und die Möglichkeiten eines Menschen. Mit „ethischem Diskurs“ meinen wir zweierlei. Es gehört dazu die Art, wie wir Freimaurer miteinander reden und Themen erörtern. Diese ist geprägt von Achtung, Unvoreingenommenheit und Verschwiegenheit. Es gehört auch unsere freimaurerische Perspektive auf ein Thema dazu. Es ist das „laut denken mit einem Freund“, wie Lessing es nannte.
Johannis-Freimaurer-Loge GLOBUS e. V. Logenhaus Welckerstrasse 8 20354 Hamburg Hansjürgen Villnow 0172-5463508 Zusammenkünfte: Mittwochs um 19:30 Uhr
Kontakt
GLOBUS
Globus
Freimaurerloge Globus Logenhaus Welckerstrasse 8 20354 Hamburg Kontakt: Hansjürgen Villnow 0172-5463508 Zusammenkünfte: Mittwochs, 19:30 Uhr.